Post navigation

Aktuelle Meldung

Experten zeigen die richtige Lösung – beim 1. Family Festival

Gemeinsam kniffelige Lösungen erarbeiten und dennoch Spaß haben – das ist ein Motto des Expertenkreises Niederrhein. Da lag es für die Unternehmer auf der Hand, sich mit einem Stand am ersten Mönchengladbacher Family Festival zu beteiligen. Markus Dannhauer, Mitglied im Expertenkreis, hatte das Familien-Event Anfang September organisiert. Im Rheydter Stadtwald konnten sich Teams, bestehend aus je zwei Erwachsenen und zwei Kindern, an acht Stationen sportlichen Herausforderungen wie Bogenschießen oder Kanu fahren und anspruchsvollen Geschicklichkeit- und Knobel-Aufgaben stellen.

Am Stand des Expertenkreises drehte sich alles um kniffelige Denksportaufgaben. Nach Einweisung durch Andreas Kretschmer und Michael Obst mussten die Familienteams unter den wachsamen Augen der Experten im Rennen gegen die Stoppuhr zunächst 18 große Stahlnägel auf einem Nagelkopf balancieren. Die zweite Aufgabe war vielen Experten aus den Rhetorikseminaren von René Borbonus bekannt: Bastelt aus einem einfachen Blatt Papier ein freistehendes Namensschild in einer vorgegebenen Form. Als nächstes wartete eine Herausforderung an die räumliche Vorstellungskraft auf die Familienteams: Wie muss ein Körper beschaffen sein, der zugleich rund, quadratisch und dreieckig ist? Denn nur dann passte er durch eine Schablone und brachte die Teilnehmer dem Sieg einen Schritt näher. Besonderes Geschick verlangte ein Spiel mit Schnüren Knoten und einem Holzstab, auch als Teufelsstab bekannt. Dabei musste eine Kugel auf die andere Seite der Schnüre befördert werden, obwohl die Bohrung im Holzstab um ein Vielfaches zu klein war.

Schnell war den Teilnehmern klar: Was hier gefordert wurde, war nicht einfach, bereitete aber Experten und Teams gleichermaßen großes Vergnügen. Auch die „Spielleiter“ Andreas Kretschmer und Michael Obst benötigten mitunter gleich mehrere Einweisungen und langwieriges Üben, um die jeweilige Einzelaufgaben zu lösen. Doch sie stellten sich der Herausforderung, denn schließlich mussten sie den Teilnehmern am Ende die richtigen Lösungen nicht nur mitteilen, sondern auch vorführen. Das Fazit des Tages zog Michael Obst: „Es ist ungeheuer hilfreich, einen Experten zu kennen, der die Lösung weiß oder aber einen logischen Lösungsweg finden kann.“